Business Case Berechnung, betriebswirtschaftliche Analysen und Kennzahlen

Trotz aller Agilität, irgendwann gilt es Geld zu verdienen umd das Unternehmen nachhaltig zu sichern.

Hier können Sie das Modul Ihrem Projektbaukasten hinzufügen.

Hier können Sie das Modul Ihrem Projektbaukasten hinzufügen.

Drücken Sie bitte STR beim erstmaligen Öffnen, damit sich das Formular in einer eigenen Seite öffnet. So können Sie es später auf dieser Seite weiter bearbeiten.

Die unzähligen Zahlenfriedhöfe vieler Controlling-Abteilungen sind zu Recht in Verruf geraten. Ganz ohne Zahlen und Prognosen für die Zukunft geht es auch nicht. Gutes Controlling erlaubt es sog. Lernschleifen zu etablieren, in denen kontinuierlich die getroffenen Annahmen im Leistungsbereich überprüft werden. Abweichungen sind dann hilfreiche Informationen und häufig auch Frühwarnung vor drohenden Margenverlusten.

Spätestens wenn die Investoren oder die finanzierende Bank Details wissen möchten, kommt der Moment bei dem mit realistischem Business Case und aussagekräftigen Kennzahlen Vertrauen verstärkt werden kann. Eine agile Vorgehensweise ermöglicht hier, auf Veränderungen gut zu reagieren und alle wichtigen Entscheider einzubeziehen. Gute Business Case Berechnungen, betriebswirtschaftlichen Analysen und Kennzahlen sind:

- Zutreffend
- Relevant
- Nicht widersprüchlich
- Nachvollziehbar, im Idealfall testbar
- Sie beinhalten Szenarien
- Flexibel anpassbar an neue Situationen
- Gut strukturiert
- Möglichst eng mit der Quelle verknüpft
- Hinreichend aber nicht zu sehr detailliert

Die Basis bilden idealerweise gute Business Canvas. Diese sichern ab, dass Sie und Ihr Unternehmen auch noch in 10 Jahren zu relevanten Marktteilnehmern gehören. Sie sichern sich damit das Überleben in einem disruptiven Markt.